Erhöht Selbstironie den Sexappeal von Männern?

Laut Gil Greengross, Leiter eines Forscherteams von der Universität New Mexiko, sei Humor zwar bekanntermaßen für Frauen sexuell attraktiv, doch die attraktivste Form des Humors sei dabei die Selbstironie.

Diese Aussage stützt Greengross auf die Ergebnisse, die er im Verlauf einer zweijährigen Studie gewonnen hat. Hierbei wurden Studentinnen Audio-Aufnahmen von Männern vorgespielt, die über sich selbst berichteten. Im Anschluss daran mussten sie bestimmen, welche Männer für sie in sexueller Hinsicht am interessantesten waren.

Demnach sind hierbei die Männer am besten weggekommen, die auf Witze auf Kosten anderer verzichteten und sich stattdessen selbst aufs Korn nahmen.

Ein Musterbeispiel dafür, dass Bescheidenheit und Selbstironie die sexuelle Anziehungskraft merklich steigern, sei laut Greengross der britische Schauspieler Hugh Grant. In Filmen wie „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ oder „Notting Hill“ würde er die perfekte Mischung aus diesen beiden ausschlaggebenden Eigenschaften verkörpern.

Also liebe Männer: Hiermit habt ihr die Lizenz euch selber nicht immer ganz so ernst zu nehmen…

Eure Bernice