Tom Cruise: Klage wegen einem angezapften Telefon

090930ptr_tomcruise_011Michael Davis Sapir hat Tom Cruise verklagt, weil der angeblich das Telefon des Verlegers anzapfen ließ.

Oh oh, dass ist ein ziemlicher Hammer… Da scheint Tom Cruise seinem Ruf mal wieder alle Ehre zu machen, schließlich ist der Schauspieler in der Öffentlichkeit ohnehin schon als Kontrollfreak verschrien.

Cruise soll 2001 einen Privatdetektiv angeheuert haben der Sapirs Telefonate bespitzeln sollte, als Beide damals im Clinch gelegen haben. Am vergangenen Freitag wurde beim Bundesgericht in Los Angeles die Klage eingereicht. Doch der Verleger geht nicht nur gegen den Hollywood-Beau Tom Cruise, sondern auch gegen dessen Anwalt vor – insgesamt fordert der Gute satte fünf Millionen Dollar Schadensersatz.

Die Fehde zwischen den Beiden schwelt, seit der Verleger von dem Schauspieler im Jahr 2001auf 100 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt wurde. Sapir hatte damals behauptet, dass er angeblich Beweise dafür hätte, dass Cruise homosexuell sei.

Damals gab es jedoch eine friedliche, außergerichtliche Einigung an deren Ende Sapir angab, dass das Band niemals existiert hätte. Ja, ja und morgen kommt der Weihnachtsmann…

Eure Bernice