Die bekanntesten Promirestaurants

imaginecup1Manch einem Star ist der musikalische oder Schauspielerische Ruhm noch nicht genug und so nutzen viele Prominente ihren Bekanntheitsgrad dazu, ein Restaurant zu eröffnen. Das sorgt für Aufsehen und bringt noch mehr Geld in die sowieso schon gut gefüllte Kasse. Meist halten sich die Restaurants aber nicht sehr lange und nur wenige Stars können dauerhaft im Gastgewerbe Fuß fassen. Wir haben eine Liste der Promirestaurants zusammen gestellt, die einst erfolgreich waren und einige, die es auch heute noch sind.

Robert De Niros „Tribeca Grill“

Bereits in den 90er Jahren eröffnete der italienisch-irische Schauspieler in Manhatten die Pforten des Tribeca Grill und seit dem hält es sich sogar schon. Dass muss ihm erst mal jemand nachmachen. De Niro scheint nicht nur ein grandioser Schauspieler zu sein sein, sondern er hat auch noch ein Händchen für das Gastgewerbe. Das Speiseangebot ist italienisch gehalten und bietet neben der riesigen Weinauswahl auch sonst viel Abwechslung.

Eva Longoria’s „Beso“

Auch Eva Longoria versuchte sich bereits als Gastwirtin in Hollywood und Vegas. Leider hielten sich die Restaurants beide nicht sehr lange und Anfang 2011 musste Frau Longoria auch schon wieder Konkurs melden. Vielleicht ist den Amerikanern das lateinamerikanische Essen einfach nicht bekommen. Genug Prominente waren zumindest immer da, neben Katie Holmes und Tom Cruise waren des öfteren auch Victoria Beckham, samt Familie zu Besuch. Geholfen hat es aber trotzdem nichts und somit widmet sich Frau Longoria jetzt wieder ihren Schauspielerischen Fähigkeiten.

Britney Spears‘ „Nyla“

Das große Namen nicht mit Erfolg gleichzusetzen sind hat auch Hobbygastwirtin Britney Spears gezeigt. Sie eröffnete 2002 das asiatisch spezialisierte Restaurant Nyla in New York. Aber bereits 2003 wurde das Nyla wieder geschlossen, da es mit 350.000 Dollar in den Miesen stand. Neben Messerstechereien  vor dem Restaurant und Lebensmittelvergiftungsskandalen geriet das Restaurant immer schneller in Verruf und war somit nicht länger haltbar.

Justin Timberlake’s „Southern Hospitality“

Das es auch anders geht zeigt Justin Timberlake mit seinem 2007, in New York eröffneten Restaurant, Southern Hospitality. Das Grillrestaurant hat sich auf die Südstaatenküche Amerikas spezialisiert, das die Rezepte von Timberlakes Großmutter aufgreift. Besonders die Rippchen kommen gut bei den Kritiker weg und auch genügend Prominente sind vorhanden. Das essen ist bodenständig und auch für den Otto-Normalverbraucher erschwinglich.

Daniela Katzenberger’s  Café Katzenberger

Die wohl zur Zeit umstrittenste Neu-Prominente Daniela Katzenberger hat es den großen nachgemacht und im sonnigen Mallorca 2010 ein Café eröffnet. In Santa Ponsa stürmten tausende Fans bei der Eröffnung das Café, um einen Blick auf die „Katze“ zur erhaschen. Aber bereits im April 2011 musste das Café kurzzeitig geschlossen werden, zum Ärger der Fans. Eine notwendige Überdachung der Terrasse wurde nicht genehmigt. Mittlerweile hat sich aber alles wieder geklärt und das Café Katzenberger hat seine Pforten, samt Dachterrasse wieder geöffnet.

[CG]

Bild: ImagineCup/Flickr.com