Die Katzenberger – ein Phänomen?

daniela-katzenbergerModel, Sängerin, Schauspielerin, Werbeikone, Moderatorin … Die Liste von den Dingen, an denen sich unser beliebtes B-Promipüppchen Daniela Katzenberger – von Fans „die Katzenberger“ oder „die Katze“ genannt – versucht hat, sind lang. Manche Anläufe waren von Erfolg gekrönt, andere eher weniger. Doch eines war bei jedem Versuch ersichtlich: Die Katzenberger sehnt sich nach Ruhm, nach Aufmerksamkeit und nach roten Teppichen.

Zu größten Teilen hat sie ihr Ziel erreicht. Aber was ist es, was Frauen wie die junge und durchaus erfolgreiche Ludwigshafenerin bei uns so beliebt macht? Welches Erfolgskonzept verfolgt die Katze? Und ist vielleicht heute schon abzusehen, wo die junge Partybiene in Zukunft enden wird?

Die Katze: Wohin wird der Weg sie führen?

Eines steht fest: Die Katze verfolgt einen Weg, den schon viele vor ihr beschritten haben. Beste und auch heute noch sehr erfolgreiche Beispiele sind Verona Pooth und Verena Kerth. Natürlich waren auch einige Weggenossinnen dabei, an die sich heute nur noch die wenigsten Menschen erinnern. Das Ziel des Weges ist aber immer das gleiche: der Erfolg. Die einen stolpern mehr zufällig in das Licht der Öffentlichkeit und wollen es nicht mehr missen. Andere suchen es hingegen sehr gezielt. Bei der Katze sieht es so aus, als hätte beides eine mehr oder weniger tragende Rolle gespielt. Ihren „Durchbruch“ hatte die Katzenberger 2009 mit einem unscheinbaren Auftritt in einer von vielen 08-15 Realitysoaps. Doch die schrille Blondine, mit dem knalligen Make-up und den auftätowierten Augenbrauen, blieb im Gedächtnis der Zuschauer hängen.

Schnell rissen sich weitere Sender und Showformate um den schrägen, blonden Vogel, der die Leute zum einen zum Schmunzeln und zum anderen auch zum Kopfschütteln bringt. Mittlerweile kann die Katzenberger ebenso viele Fans und Hasser vorweisen, wie sie zahlreiche Shows, Werbeverträge, Erfolgsversuche und Co. vorzuweisen hat. Erst jüngst trat sie einen Werbevertrag mit der bekannten Möbelkette Poco an und macht damit nun Verona Pooth ein wenig das Werbeleben schwer. Zuvor hatte sie kleine Werbejobs angenommen, etwa einen der bekannten 118000-Spots. Wo die Katze in Zukunft enden wird, ist und bleibt unklar. Eines ist jedoch wenigstens zurzeit sicher: So schnell werden wir sie und ihr schrilles Make-up – meistens bestehend aus knalligen Farben und auffallend dichten Kunstwimpern – nicht vergessen. Ob man Danielas Look unbedingt nachschminken muss, bleibt offen. So mancher Stil hat es aber eindeutig positiv in sich.

Bild: CHR!S / wikipedia.org