tim-maelzerDer Profi-Koch Tim Mälzer ist über seine Kochsendung an deutschlandweiter Bekanntheit gelangt und krönt seinen Erfolg mit einer individuellen Messerserie für Profiköche. Es ist klar, dass jene Reihe nur den höchsten Ansprüchen genügen kann und die Messer aus hochwertigen Materialien bestehen. Denn als Partner hat sich Mälzer keinen geringeren als den japanischen Hersteller Kai Shun gesucht, welche in langer Tradition Messer in Handarbeit fertigt.

Professionelles Design und hochwertige Verarbeitung

Die Messer der exklusiven Kai Shun-Premier-Reihe verfügen über einen sehr harten VG-10 Stahlkern mit 61 HRC. Die Ummantelung besteht aus einem 32-lagigen, korrosionsbeständigen Damaszenerstahl. Die Klinge zeigt zudem das typische Hammerschlag-Muster, welches zum einen optisch ansprechend ist, aber vor allem die Schnittfähigkeit verbessert, da die Reibung zwischen Schnittgut und Klinge reduziert wird.
Der Griff der Messer ist aus Wallnussholz gefertigt, sodass die Messer des Profi-Kochs angenehm in der Hand liegen und sich auch bei einer längeren Zubereitung auf der Haut angenehm anfühlen. Dabei sind Klinge und Griff im Verhältnis so angeordnet, dass die Messer einen angenehmen Schwerpunkt haben und zudem ergonomisch geformt sind. Sowohl Links- als auch Rechtshänder können die Messer verwenden. Eine persönliche Note hat der Profi in der Form eingebracht, indem die genannte Hammerschlag-Oberfläche zum Zuge kommt und indem sein Sigel, gekreuzte Gabeln mit einem Bullenkopf, in den Griff eingraviert ist.
Messer der Kai Shun-Mälzer-Serie werden in einer Holzkiste geliefert, die sich auch hervorragend für die Aufbewahrung der Messer eignet. Ähnlich bekannte und beliebte Messer werden auch in Deutschland von der Firma Dick hergestellt, dies sei am Rande erwähnt.

Die beliebtesten Messer der Mälzer-Reihe

Der Volksmund spricht davon, dass ein guter Koch nur ein Messer benötigt. Auch wenn dies im Prinzip zutreffen mag, bedienen sich Kochexperten verschiedener Messerarten, um letztlich schneller und effektiver Kochen zu können. Dennoch bleiben die Allzweck-Messer die Haupt-Helfer in der Küche. Dies zeigt sich auch darin, dass das Kai Shun Premier Santoku und das Kai Shun Premier Kochmesser die beliebtesten Messer der Reihe sind.

Premier Santoku:
Bei einer Klingenlänge von 18 cm und einer Gesamtlänge von 30 cm zählt das Santoku zu den kleineren Allzweckmessern. Enorme Schärfe und handliches Design haben diesen Messertyp aus Asien nach Europa gebracht. Das Sontoku wiegt zwar nur 200 Gramm, aber dennoch hat die Tim Mälzer-Serie ein noch kleineres Santoku, das 52 Gramm weniger auf die Waage bringt.

Premier Kochmesser:
Hierbei handelt es sich um ein klassisches Kochmesser, das auch die typische Form europäischer Messer aufweist. Die sehr lange Klinge (20 cm) bei einer Gesamtlänge von ca. 35 cm verlagert zwar den Schwerpunkt des Messers, doch dennoch büßt es dadurch nicht an Flexibilität ein. Es verwundert also nicht, dass der europäische Markt hier besonders gern zugreift.

Bildquelle: Manfred Werner – Tsui / wikipedia.org