jenniferlopezStars und Sternchen sind die Vorbilder vieler junger Mädels, die sich gerade entdecken und ihre Linie manifestieren wollen. Insbesondere in der Mode und bei Friseurhighlights eifern sie ihren Vorbildern nach. So muss es der besondere Wollpullover von D&G sein, die Designerjeans aus dem Hause Prada sowie letztendlich die Original-Dockers als Schuhwerk. Dass aber auch die Möglichkeit besteht, mit ähnlichen Bekleidungsstücken einen ebenso guten Look herbeizuzaubern, dafür jedoch eine Menge Geld zu sparen, ist vielen jungen Mädels nicht bekannt. Wie sollen sie auch an das Outfit von Rihanna heranragen, wenn sie nicht die Original-Mode tragen?

Statt Labels besser Mode shoppen

Wer gerne shoppen geht oder im Internet nach den einen oder anderen Modehighlights surft, der sollte einfach mal weniger nach Labels und mehr nach Damenmode in ähnlichem Stil schauen! Denn so findet man das eine oder andere Schnäppchen, um das Portmonee zu schonen, aber mit einem ähnlichen Look aufzuwarten! Ob Designermode oder nicht – bei Markenklamotten wird häufig das Label mitbezahlt. Die eigentlichen Herstellungskosten sowie die Materialkosten sind nicht unbedingt höher gelagert als bei günstiger Mode von z.B. s.Oliver auch, dafür zahlen die Verbraucher das Markenzeichen mit. In dem Fall Mode siegt also die Bescheidenheit – denn wer günstige Damenmode shoppen möchte, der sollte nicht auf die Designermarken achten, sondern vielmehr darauf, was dem eigenen Auge gefällt!

Schwarz und Weiß – die Grauzonen nicht aus den Augen verlieren

In der Mode geht’s nicht um „Schwarz“ und „Weiß“ – in der Mode sind die Grauzonen nicht zu verachten. Tolle modische Accessoires runden jedes Outfit ab und lassen es in einem besonderen Glanze erstrahlen. Soll heißen, dass günstige Damenmode ebenso gut und schick ist wie teure Designerklamotten – und mal ehrlich: Wer sieht schon, dass es sich um ein Label handelt, wenn man dieses nicht gerade gut ersichtlich trägt? Man sollte also die Grauzonen der Mode keinesfalls aus den Augen verlieren!

Foto: Christopher Peterson/BuzzFoto.com

110309cls_heidiklum_001In Folge 5 von Germany´s Next Topmodel geht es los mit einer tierischen Challenge. Die Kandidatinnen sollen mit dem Schimpansen Kenzy eine Werbeszene mit einem Affenkuss spielen.

Den Anfang machte Isabel und verkaufte einen Kaugummi namens „Monkey-Gum“ worauf hin Rebecca eine sehr ähnliche Idee präsentierte. Trotzdem kürte die Jury Rebecca zu den Siegerinnen, was die anderen Mädchen tierisch ärgerte. Die exotische Rebecca ist ohnehin bei den Mädchen nicht gerade beliebt und dass die Jury sie ständig mit Lob überhäuft, macht die Situation auch nicht besser. Aber warum ist sie eigentlich so unbeliebt bei den Mädchen? Nach deren Meinung ist Rebecca eine arrogante Poserin. Vielleicht ist es aber doch nur der Neid. Schließlich handelt es sich bei Germanys Next Topmodel immerhin noch um einen Wettbewerb und Rebecca hat bisher immer sehr gute Leistungen abgeliefert.

Anschließend beschwerten sich die Mädchen bei Model Mama Heidi Klum, weil Joana als einzige ihr Handy nicht abgegeben hatte. Auch Joana ist bei den anderen Mädchen nicht gerade beliebt. Sie sei spießig und verwöhnt. weiterlesen

100324mvcp_heidiklum_0011Fällt bei GNT die Quote in den Keller?

Bei GNT fiel die Quote in den Keller, klingt so als würde Germany´s Next Topmodel in „Germany´s Next Flopmodel“ umbenannt werden sollen.

Jeden Donnerstag um 20.15 heißt es auf PRO 7: Räumt die Laufstege frei, Germany´s Next Topmodels sind wieder unterwegs. Scheinbar interessiert es aber nicht ganz so viele vor den Bildschirmen, denn die Quoten sind im Vergleich zu den vorherigen Staffeln stark zurück gegangen.
Scheint so, als sei der Lack ab.

weiterlesen

Bei der neuen Staffel von „Germany`s next Topmodel“ wird Peymann Amin bekanntlich nicht mit von der Partie sein.

Der Modelexperte sprach nun erstmals Öffentlich über sein Ausscheiden und die Zusammenarbeit mit Heidi Klum. Wie Peyman Amin nun zugegeben hat, habe ihn sein Rauswurf bei der Pro7-Sendung mehr als überrascht. Immerhin sei er als einziger Protagonist neben Model-Mama Heidi Klum von Anfang an mit dabei gewesen und zudem habe ihn der Sender bereits letztes Jahr für eine weitere Staffel vertraglich verpflichtet.

weiterlesen

3243306507_de5c1a4827_mEinen wahren Leckerbissen gibt es derzeit für Fans der TV-Castingshow „Germanys Next Topmodel“ im Internet zu ersteigern: die roten Pumps, die Model Marie Nasemann einst bei einem Shooting trug. Aber nicht nur begeisterte Topmodel-Anhänger sind hinter den Schuhen her, auch Schuhfetischisten sind ganz wild nach ihnen.

weiterlesen

Bei GNT ist heute Abend der zweite Teil des Halbfinales angesagt.

Ohhhh, und wir sind ja alle so wahnsinnig gespannt, wer mit der Sara ins Finale ziehen wird. Das wird wirklich verdammt aufregend. Ist ja nicht so, dass man bereits weiß, wer rausfliegt.

Die Jessi nämlich. Für sie wird es heut Abend heißen: „Ich würde dir so gern sagen, dass dein Kampf sich am Ende gelohnt hat…hat er aber nicht.“ Naja, jedenfalls so ähnlich wird es ablaufen. Für die Jessi hat die Heidi heute Abend kein Foto und die darf sich dann über ein Wiedersehen mit ihrer Familie und ihr zweites Herzblatt Ira freuen. Da haben doch alle was von!

Und nun liebe Leser, eine Prognose zum Thema „Wer wird Siegerin der Show“? Schauen wir mal auf die übrigen drei Mädels:

Da hätten wir zum einen die Mandy Bork, süße 17, die Figur schlechthin und auf dem Catwalk die absolute Nummer eins. Reicht das? Ich glaube es nicht, sie mag viele Attribute mitbringen, die ein Topmodel benötigt, doch für mich ist sie weder ein Eye-Catcher, noch hat sie die richtige Ausstrahlung. Wo wir gleich bei der nächsten Kandidatin wären: Marie Nasemann, zwanzig Jahre alt. Ist euch mal aufgefallen, dass sie nur einen Gesichtsausdruck hat? Sie guckt immer gleich, gäääääähnnnn. Es ist unglaublich. Ich nenne so etwas „geschmacksneutral“, und dafür muss man nicht dran probieren. Pure Langeweile macht sich in mir breit, wenn ich sie betrachte. Sicher, sie ist irgendwo schön, doch…geschmacksneutral eben.
Nun zu Nummer drei, Sara Nuru (19). Mein Favourit von Anfang an. Diese Haare, diese Grübchen, dieses Lachen, das den gesamten Raum erhellt, das nenne ich Ausstrahlung. Ok, zugegeben, im Vergleich zu ihren Konkurrentinnen hat sie nicht die perfekteste aller Model-Figur, aber mein Gott, dafür hat sie Charisma und ist die einzige, die den Titel verdient hat.

Und ich sag euch eines: Am Ende wird immer der wahre Sieger gewinnen!

Es grüßt euch,
eine zwinkernde Juli

Mandy von GNT ist Single und noch zu haben.

Die schöne Blondine Mandy ist noch Single. Also Jungs, wer will sie haben?

Aber einfach wird das nicht, das kann man gleich vorab sagen. Denn Mandy hatte noch nie einen richtigen Freund und das lag sicher nicht an ihr, sie einfach zu anspruchsvoll. Und sagt sie selbst. Ihr Mann muss nämlich eine Mischung aus lieb und Macho sein, sie kann es gar nicht leiden, wenn jemand zu eifersüchtig ist. In der Vergangenheit hat sie meist der Charakter der Jungs gestört. Da liegt also der Hase im Pfeffer begraben! Vorher lässt sie sich auf nichts ein, bisher hat sie noch nicht mal richtig geküsst und das mit 18 Jahren, das es sowas noch gibt. Sie stellt sich die Liebe sehr schön vor und als Basis muss absolutes Vertrauen gegeben sein, das mache sicher sehr glücklich. Ja, sicher Mandy.
Schuld an der Tatsache, dass sie noch nie verliebt war, gibt sie übrigens den Kitschfilmen. Davon habe sie einfasch zuviel geguckt. Da fällt mir doch grad der Spruch „Disney hat mir ein falsches Weltbild vermittelt“ ein.

Nun ja, wer die 175cm große und 53kg leichte Mandy für sich gewinnen möchte, der hat ein hartes Stück Arbeit vor sich. Denn eine Mandy macht keine Kompromisse und hält an ihrer Traumvorstellung des perfekten Freundes fest. Nun ja liebe Mandy, wir träumen ja alle mal gerne…

Es grüßt euch,
eure Juli