Amy Winehouse gibt zu in der Reha weiterhin Drogen genommen zu haben, sie kann die Finger nicht vom Heroin lassen.

“Ich war nie in der Reha – ich meine, ich hab`s nie richtig gemacht. Ich bin jung, verliebt und manchmal drehe ich einfach durch…Um ehrlich zu sein, mein Mann ist weg, mir ist langweilig, ich bin jung. Ich fühlte mich, als ob es nichts gibt, für das es sich zu leben lohnt.” So ist es im Rolling Stone Magazin zu lesen.

wino

Um ihrer Karriere nicht weiter zu schaden, hat ihr ihre Plattenfirma untersagt das Haus zu verlassen. Das scheint wohl der einzig richtige Weg einem erneuten Skandal aus dem Weg zu gehen.

Winehouse leidet an einer chronischen Aufblähung der Atemorgane, hervorgerufen durch Missbrauch diverser Drogen, die ihre Lunge so stark schädigten, dass sie sich in einem lebensbedrohlichem Zustand befand. Nach einem Ohnmachtsanfall wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Die zuständigen Ärzte prognostizierten ihr eine kurze Lebensdauer bei gleichbleibendem Drogenkonsum. Daraufhin zeigte sich Winehouse einsichtig, versprach ihrem besorgtem Vater aufzuhören.

Die Einsicht ist von kurzer Dauer: Von Besserung fehlt bisher jede Spur…

Foto: Amy Winehouse von mikeakelly unter cc

Ashlee Simpson und Pete Wentz erwarten (Gerüchten zufolge) einen Jungen, das las ich im Internet.

Das Ehepaar wurde dabei beobachtet, wie es ausschließlich blaue Babykleidung in einer Boutique kaufte, laut dem „Ok!“-Magazin. Die gegenwärtige Mitarbeiterin der Boutique Petit Tresor in Los Angeles verriet: „Fast alles, was sie ausgesucht haben ist blau. Sie haben ziemlich klar gemacht, dass es ein Junge ist.“
Auch wurde eine Wunschliste hinterlegt, deren Inhalt ebenfalls ein Indiz für die Annahme darstellt, so Insider.

Die Hochzeit von Ashlee Simpson und Pete Wentz fand Mitte Mai in der Nähe von Los Angeles statt. Kurz danach bestätigte sie dann, dass sie von ihrem Pete ein Kind erwartet.

Wir werden sicher bald mehr erfahren und bleiben gespannt.

 Ist Lindsay Lohans Abstieg vorprogrammiert? Konkurrenz aus „eigenem Hause“ kündigt sich an: Die dritte Lohan, bisher noch bekannt als Ashley Kaufmann, sieht sich schon als neue Chart-Stürmerin.

Wir erinnern uns an die Schlagzeilen der vergangenen Tage: Michael Lohan, der Vater von Lindsay Lohan, Ali Lohan und Cody Lohan, gestand eine Affäre mit einer gewissen Kristin Kaufmann gehabt zu haben, aus der die heute 13-jährige Ashley entstand. Am 1.Juli folgte ein Vaterschaftstest, auf dessen Ergebnis wir noch ca. 12 Wochen warten müssen. Wie ärgerlich!

Doch wozu lange warten, ist das Interesse der Medien doch geweckt und die Gelegenheit günstig. Ashley sieht ihren Weg in die Musikbranche geebnet und möchte in die Fussstapfen ihrer großen „Schwestern“ treten, vielmehr diese noch verbreitern. Darf man das als ersten positiven Nachweis der Lohan-Gene betrachten? Für Lindsay und Ali dürfte es jedoch ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt sein. Erstere arbeitet gerade an ihrem neuen Album und Alis Karriere in der Reality-Show Living Lohan sollte gerade dazu dienen, sie in der Musikbranche zu etablieren. 

Es bleibt also abzuwarten wer bald Grund zum Klagen haben wird: Michael Lohan, der seiner ehemaligen Affäre schon mit einer Schadensersatzklage drohte, für den Fall, dass sich der Test als negativ beweisen sollte, oder die beiden Schwester, die vom „Nesthäkchen“ möglicherweise den Rang abgelaufen bekommen.