mads-mikkelsenDer Däne Mads Mikkelsen ist ein gefragter Filmschauspieler. Er spielte in Blockbustern wie dem James-Bond-Film „Casino Royale“, „Kampf der Titanen“ und „Die drei Musketiere“, aber auch in Dramen wie dem Oscar-nominierten „Nach der Hochzeit“. Aktuell dreht er an Schauplätzen in ganz Europa den Agententhriller „Move On“, einem Projekt, bei dem auf die Mitarbeit des Publikums gesetzt wurde.

Roadmovie mit Schauplätzen in acht Ländern

„Move On“ ist ein Roadmovie, das an Schauplätzen in den Niederlanden, Österreich, der Slowakei, Ungarn, Kroatien, Montenegro, Mazedonien und Deutschland spielt. In Berlin laufen gerade die letzten Aufnahmen. Vorher liefen die Shootings nach einem strikten Zeitplan an 30 Drehtagen innerhalb von sechs Wochen ab. Trotzdem ließen Regisseur Asger Leth und Drehbuchautor Matt Greenhalgh viele Details offen, um Vorschläge des Publikums einzubauen. An der Story wird dabei nicht gerüttelt: Ein Mann (Mikkelsen) soll einen Koffer mit unbekannten Inhalt an einen ebenfalls unbekannten Zielort bringen. Der mysteriöse Koffer weckt Begehrlichkeiten und schnell ist der Kurier auf der Flucht, die ihn durch halb Europa führt. Für jeden Drehort gab es eine Liste von Aufgaben, für die man sich über die Internetseite https://move-on-film.com/ bewerben konnte. Es wurden unter anderem Statisten gesucht, Leute, die ihr Auto als Fluchtwagen zur Verfügung stellen, und Grafiker, die Vorlagen für ein Graffiti entwerfen. Alle Einsendungen mussten als Video oder Foto auf der Internetseite hochgeladen werden. Das Filmteam traf dann die Auswahl.

Viel Aktivität auf der Move-On-Internetseite

Hintergrund der Mitmachaktion war nicht die Ideenlosigkeit der Filmemacher. Vielmehr ging es darum, den Film schon während der Dreharbeiten ins Gespräch zu bringen. Das klappt natürlich am besten über das Internet: Alle Einsendungen können in den Galerien der Website begutachtet und bewertet werden. Laufend aktualisierte Videonews berichten über den Fortschritt der Dreharbeiten und in regelmäßigen Umfragen können die Internetsurfer über kleinere Details bei den Dreharbeiten abstimmen. Es gibt Links zu Social-Media-Plattformen wie Facebook, Google+, Youtube, Twitter und Pinterest. Über die bisherige Resonanz sind Asger Leth und sein Team durchaus zufrieden. Ob sie reicht, „Move On“ zu einem Hit zu machen, wird sich im Herbst zeigen. Dann feiert der Thriller in Berlin seine Premiere.

Bild: Screenshot / move-on-film.com

Was empfindet sie noch?

Sie galten als das schönste Paar Hollywoods überhaupt: „Sexiest Man Alive“ Ryan Reynolds („Blade“) und die wunderhübsche Scarlett Johansson („Iron Man 2“) . Beide sehr erfolgreich und von Mutter Natur überaus gesegnet. Mitte Dezember dann das unerwartete Liebes-Aus. Kurz darauf das Einreichen der Scheidungspapiere – keine Szenen in der Öffentlichkeit, Tränenausbrüche oder Anfeindungen.

Sah es damals noch so aus, dass die Trennung allzu leicht überwunden war, scheint der Schmerz nun zumindest bei Scarlett zugeschlagen zu haben. Vergangenen Freitag trafen sich die frisch Getrennten zum Essen im Restaurant „The Little Door“ in Los Angeles – dabei soll die Amerikanerin in Tränen ausgebrochen sein. weiterlesen

091119ptr_robertpattinson_0022Der Schauspieler gestand vor kurzem, dass er für gewöhnlich erst drauf los plappert und dann zu denken beginnt.

Ei ei, diese Aussage zeugt aber nicht von einer atemberaubenden Intelligenz Mr. Pattinson! Schließlich sollte man(n) doch vorher mal sein Gehirn einschalten, bevor er drauf los redet.

weiterlesen

In Christian Bales ehemaligem Vorgarten wurde nun die Leiche einer seit acht Jahren vermissten Person gefunden.

Mhm, dass klingt ja mal so gar nicht lecker, dachte sich wohl auch Christian Bale als ihn die folgende Nachricht ereilte: Die Leiche einer vermissten Person wurde nun in den Vorgarten jenes Hauses gefunden, in dem der Schauspieler bis vor zwei Jahren noch gelebt hat.

weiterlesen

Kevin Smith wurde jetzt aus einem Flugzeug geworfen, weil er zu fett ist.

Oh weia, dass ist natürlich bitter… Der Regisseur, der in dem Film „Clerks – Die Ladenhüter“ den Silent Bob mimte hat schon seit Jahren ein pfundiges Gewichtsproblem, deshalb kauft er auch stets zwei Flugtickets, wenn er auf Reisen geht. Dummerweise war auf dem Flug von Oakland nach Burbank in Kalifornien nur noch ein Platz verfügbar und das passte der Fluggesellschaft Southwest Airlines so gar nicht in den Kram.

weiterlesen

Jon Cryer fürchtet um sein Leben, da seine frühere Ehefrau angeblich einen Auftragskiller auf ihn angesetzt hat.

Ja, manche Menschen sollte man lieber nicht verärgern, diese Erfahrung macht nun leider auch der „Two and a Half Men“-Darsteller Jon Cryer. Er hat Angst, dass seine Ex-Frau ihn mit Hilfe eines Auftragskillers um die Ecke bringen will, dass FBI ermittelt bereits.

weiterlesen

081222dpa_vanessahudgens_zacefron_05Zac Efron und Vanessa Hudgens planen zusammen zu ziehen.

Und die nächsten Turteltauben an diesem Tag: Hollywood-Beau Zac Efron und seine Dauer-Freundin Vanessa Hudgens schmieden angeblich Pläne, was ein gemeinsames Heim anbelangt.

weiterlesen